Logo Roswitha Schulze

S&K Consulting



Gründercoaching Deutschland

Potentialberatung

Existenzgründer

Gründungsberatung für Frauen

Kaufmännisches
Unternehmenscoaching


Banner Hintergrund

Gründercoaching Deutschland

Seit dem 1.10.2007 werden Beratungsleistungen für Gründer und junge Unternehmer durch das neue "Gründercoaching Deutschland" bundesweit aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) bezuschusst und läuft bis 2013.

Es richtet sich an bereits gegründete Unternehmen (auch Freiberufler) bis zum 5ten Jahr ihres Bestehens. Die Zuwendung beträgt 50 % des förderfähigen Tageshonorars von 800 Euro = max. 400,-- Euro in den sog. "alten" Bundesländern. Somit verbleibt ein Eigenanteil von 400,-- Euro bzw. bei einem Tagessatz von 1.000,-- Euro beträgt der Eigenanteil dann 600,-- Euro.

Beratertagesätze und Anzahl der Tagewerke sind frei verhandelbar, der max. Vertragswert (=Bemessungsgrundlage) darf jedoch 6000,-- Euro nicht überschreiten. Die max. Zuschußhöhe pro Beratungsfall beträgt in den alten Bundesländern somit 3.000,-- Euro.

In den neuen Bundesländern werden 75 % des Tageshonorars, also 600,-- Euro gefördert bei einer max. Zuschußhöhe pro Beratungsfall von 4.500,-- Euro.

Förderfähig sind Coaching- und Beratungsmaßnahmen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen eines Unternehmens bzw. einer Praxis, die innerhalb eines Jahres nach Zusage abgeschlossen und abgerechnet sind.

Die Antragstellerung für einen Zuschuß aus dem Gründercoaching Deutschland erfolgt über Regionalpartner vor Ort (Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Wirtschaftsförderungseinrichtungen u. a.), die von den Bundesländern benannt worden sind. Diese Regionalpartner sind die ersten Anlaufstellen und Hauptansprechpartner für das Unternehmen bzw. die Praxisinhaber.

Sollten Sie weitere Fragen dazu haben, sprechen Sie uns an!
Wir helfen gerne weiter.